Motoröl kaufen bei Goodwheel

Wählen Sie aus über 100 Motorölen von Castrol, Petronas, Shell und vielen weiteren Marken das richtige Motoröl für Ihr Fahrzeug aus! Egal, welche Viskosität oder welches Gebinde Sie suchen, bei Goodwheel werden Sie immer fündig!

Hier mehr über Motoröl erfahren

Warum ist Motoröl wichtig?

Ein Auto braucht zum reibungslosen Fahren nicht nur Benzin, sondern auch Motoröl. Es schmiert bewegliche Motorteile, reduziert die mechanische Reibung, schützt vor Korrosion sowie Überhitzung und reinigt den Motor. Das Öl verhindert somit teure Motorschäden und ist sehr wichtig für jedes Fahrzeug.

Welches Motoröl brauche ich?

Aufgepasst: nicht jedes Motoröl kann man für jeden Motor verwenden! Wegen der unterschiedlich hohen Temperaturen im Motor brauchen Benzin- und Dieselfahrzeuge unterschiedliche Motoröle, die Sie auf keinen Fall vermischen dürfen.
Für Motoröle gibt es allerdings nicht nur die Unterscheidung zwischen Diesel- oder Benzinmotor, sondern noch weitere für verschiedene Motorvarianten. Beachten Sie deshalb unbedingt die vom Motorenhersteller angegebene SAE-Viskositätsklasse. Ob Sie nun zum Beispiel ein Motoröl 5w30 oder ein Motoröl 10w40 brauchen, entnehmen Sie der Bedienungsanleitung oder dem Serviceheft Ihres Fahrzeugs.

Wann muss man Motoröl nachfüllen und wann muss man Motoröl wechseln?

Wenn Sie wissen wollen, ob Sie Motoröl nachfüllen müssen, sollten Sie bei warmen Motor (ca. 10 Minuten nach Abstellen des Motors) den Ölstand überprüfen. Und so funktioniert es:

  1. Ölmessstab vorsichtig herausziehen
  2. Diesen mit einem Tuch säubern und komplett wieder einführen
  3. Erneut vorsichtig herausziehen und Ölstand anhand des anhaftenden Öls ablesen

Ein Ölstand zwischen „Min“ und „Max“ ist optimal, Sie müssen kein Motoröl nachfüllen. Ist der Ölstand allerdings unterhalb von „Min“, sollten sie das Motoröl nachfüllen. Aber Vorsicht: ist der Ölstand über „Max“ müssen Sie in eine Werkstatt fahren, damit das Motoröl wieder abgelassen werden kann. Zu viel Motoröl kann zu einem Motorschaden führen. Hier gilt also: viel hilft nicht viel!

Ein kompletter Ölwechsel ist je nach Fabrikat nach ca. 15. – 30.000 Kilometer erforderlich. Diesen sollten Sie allerdings nicht selbst vornehmen, da Sie oftmals Spezialwerkzeug brauchen und das Motoröl vorschriftsgemäß entsorgen müssen.